Sie sind nicht angemeldet.

blueberry

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 19. September 2016

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 27. September 2016, 11:00

Man sagt für gewöhnlich, dass beim Abnehmen 70 % über die Ernährung läuft und 30 % über Sport.

Ich denke nicht, dass man es auf diese beiden Faktoren runterbrechen kann und sollte, da kommen auch noch Faktoren wie Stress und Schlaf dazu.

Bleervan

Schüler

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 09:34

Hallo,

ich glaube, wenn man seine Ernährung umstellt und etwas mehr Sport in sein Leben einbaut, dann ist es einfacher, die verlorenen Pfunde auch verloren zu lassen, als bei einer Diät.
Das denke ich auch. Klar nimmt man über eine Diät erstmal mehr ab. Aber die ständige Reduktion von Kalorien kann ja nicht das Ziel sein. Deswegen ist eine Ernährungsumstellung sehr wichtig.

Ilsanke

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2016

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 13:17

Ganz ehrlich: Diäten sind doch alle Schwachsinn! Sport, gesunde Ernährung und vor allem regelmäßige Ernährung!

Salom

Fortgeschrittener

Beiträge: 273

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Nachricht senden

24

Montag, 24. Oktober 2016, 17:42

Sport ist wichtig. Dafür musst du auch nicht mal ins Fitnessstudio. Kaum dir ein paar kleine Übungsgeräte (https://blackroll-uebungen.de/) für zuhause ;-)

StefanR.

unregistriert

25

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 17:33

Hey Leute!

Sowohl Sport als auch gesunde Ernährung sind sehr wichtig! Eine Gewichtung sollte man da nicht vornehmen und prinzipiell auf beides achten. Auch wenn es manchmal Überwindung kostet zum Sport ja und zum ungesunden Essen nein zu sagen, die Belohnhug sind dann hoffentlich einige Kilos weniger... ;)
Um mich zum Sport zu pushen kaufe ich mir deshalb öfter mal ein neues Shirt oder neue Schuhe, das möchte man präsentieren und allgemein betrachtet steigert so ein neues Shirt das Wohlbefinden beim Laufen oder anderen Sportarten ungemein :thumbsup: und vor allem im Online Zeitalter ist ja schnell mal was bestellt und gekauft (sportshop-hainburg.de ist sehr empfehlenswert!). Das mit der Ernährung ist etwas leichter, da gibt es ja so viele tolle Rezepte, die echt gesunde Gerichte beschreiben, da muss man einfach nur die Zutaten kaufen und loslegen mit dem Kochen ;)
MfG

Joleen

Schüler

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 24. September 2014

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 3. November 2016, 10:28

Hallo !

Hast Du es schon mal mit einem Fitnessstudio versucht ?
Ich gehe in dieses hier https://www.ai-fitness.de/fitnessstudios/studio-dresden-city !
Dort habe ich damals zuerst ein Probetraining gemacht und das hat mich so überzeugt, dass ich nun regelmäßig hingehe, mindestens 2-3 mal die Woche, wenn ich es zeitlich schaffe.
Zudem ernähre ich mich gesund und sündige eben nur selten. ;)
Dann nimmt man auch ab. Der eine schneller, der Andere etwas langsamer, aber effektiv ist es auf jeden Fall.
Die haben auch noch in anderen Städten Studios. Vielleicht ist das ja was für Dich.

VG

SunnyLisa

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 3. November 2016, 14:03

Ebenso ist viel Schlaf sehr wichtig. Wenig Kalorien + viel Schlaf = viel Erfolg
Danach auf jeden Fall auf seine Ernährung achten !

lg

Bleervan

Schüler

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 3. Januar 2017, 10:18

Ebenso ist viel Schlaf sehr wichtig. Wenig Kalorien + viel Schlaf = viel Erfolg
Danach auf jeden Fall auf seine Ernährung achten !

lg


Das stimmt, das wird häufig unterschätzt! Viel Schlaf und gesunder Schlaf sind wichtig für den Körper. Ebenso wie genügend trinken. Am besten mindestens zwei Liter sam Tag. Also Wasser oder ungesüßten Tee.

Rohköstler

unregistriert

29

Samstag, 25. Februar 2017, 12:35

Mit Rohkost

Ich empfehle, einen grossen Teil der Nahrung als Rohkost zu essen. Das heisst viel Gemüse und Obst. Dadurch haben die Lebensmittel noch alle Nährstoffe und sind besser verdaulich. Gleichzeitig wird der JoJo Effekt nicht eintreffen. Klar kann man zu Beginn nicht direkt umstellen auf 70% Rohkost. Ein Umstieg sollte immer langsam vor sich gehen, sonst wird der Magen Probleme bekommen. Ich bereite meine Mahlzeiten gerne in diesem Dörrgerät zu, dort werden sie schonend erwärmt. Dadurch verlieren sie keine Nährstoffe. So als Tipp von mir;)

Bezüglich Fett: Fett wird in den meisten Fällen dann gelagert wenn Insulin ausgeschüttet wird. Das heisst bei
1.) Zucker-Konsum (In Obst z.b ist der Zucker was anderes, weil er zusammen mit wichtigen Vitaminen kommt)
2.) Brot (Das allerschlimmste überhaupt bezüglich Fettlagerung)
3.) Teigwaren und z.b weisser Reis

Daher kaufe ich auch Naturreis (Brauner), der enthält mehr Nährstoffe -> wird langsamer verdaut -> Insulin steigt nicht so sehr an -> weniger Fett. Generell wenn du die oberen 3 Punkte berücksichtigst und dich immer wieder bewegst, dann wird es keinen JoJo Effekt geben. Alles Gute und

Liebe Grüsse

30

Mittwoch, 24. Mai 2017, 13:28

Also das einzige was bei mir immer funktioniert hat bzw. was sich immer auf mein Gewicht ausgewirkt hat sind Veränderungen im Alltag. Also etwa ob ich ein Stück zur Arbeit laufe, ob ich jeden Tag vor der Arbeit noch mal beim Bäcker vorbei laufe, wie viel Zeit ich durchschnittlich daheim bzw. unterwegs verbringe usw. Immer wenn ich wo anders hin gezogen bin oder den Job gewechselt habe hatte das eine deutliche Auswirkung auf die Beziehung zwischen mir und meiner Wage^^ Versuche also kleine Dinge umzustellen und du kannst über die Zeit hinweg deutliche Veränderungen sehen.
Ansonsten habe ich auch schon viel gutes über Matcha Tee (bzw. Grüntee generell) gehört! Der führt wohl dazu, dass du weniger Fett aus deiner Nahrung aufnimmst und kurbelt obendrein noch deine Verbrennung an (schau zum Beispiel mal auf Greendoo).
Das wollte ich auch jetzt unbedingt mal ausprobieren. Ich meine das schlimmste was passieren kann ist, dass ich weniger Kaffee und mehr Tee trinke was angeblich eh etwas gesünder ist. Ich halte euch auf dem Laufenden wie der MAtcha wirkt :)

hansi92

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 8. Juni 2017

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 8. Juni 2017, 15:49

Abnehmtips

Hallo.
Der Beitrag ist zwar schon etwas älter aber scheint noch lebhaft für interessierte zu sein.
Hier ist mal meine Meinung zu Diäten. Ich habe selbst einiges ausprobiert und meine eigenen Erfahrungen mit dem Thema abnehmen gemacht.
Diät
Eine Diät ist im ersten Moment nicht schlecht, weil man kurzfristig Erfolge feiern kann. Bedenkt jedoch es ist meistens in den ersten Tagen überschüssiges Wasser, was man verliert. Nach einigen Tagen setzt das Hungerfühl ein, was immer stärker wird (je nach Diät unterschiedlich). Kommen zu dem plötzlich verändertem Essverhalten noch geistige oder körperliche Anstrengungen dazu, spielt der Körper verrückt und viele Menschen lassen die Diät sein.
Wer eine Diät plant sollte deshalb nicht an Diät denken, sondern vielleicht an eine Ernährungsumstellung. Das Beste ist, wenn der Arzt eine Analyse macht, wie der eigene Körper auf z.B. Kohlenhydrate, Fette oder Eiweiße reagiert. Ist einem der eigene Körper bewusst bzw. kann man beurteilen, wie der Körper darauf reagiert, braucht keine Analyse getätigt werden. D.h. ist der Körper so eingestellt, dass er bei Kohlenhydraten deutlich Gewicht/Fett aufbaut ist der erste Punkt der Ernährungsumstellung gefunden.
Ernährungsumstellung
Bei meiner Umstellung musste ich auf Kohlenhydrate verzichten, da Brot, Brötchen, Nudeln und Soßen stark für mein Übergewicht verantwortlich waren.
Ich erstellte mir einen Plan mit Kalorienangabe, was ich ca. im Wechsel pro Tag essen kann.
Früh gab es sogar oft Roggenbrot mit Leberwurst und ein Apfel. So konnte ich die Geistige Arbeit, die ich zu verrichten hatte gut bewerkstelligen.
Mittags gab es oft Putenfleisch, Fisch, Mais und viel Gemüse, ab und zu auch etwas Reis.
Der Abend wurde meist mit „Grüner Bohneneintopf“ oder „Weißkrauteintopf“ beendet.

Es ist jetzt nur ein Beispiel, die Tagesgestaltung vom Essen sollte ausgewogen, jedoch mit Blick auf die Kalorien und Kohlenhydrate gerichtet sein.

Lebenseinstellung - Ernährungsumstellung ist nicht alles!
Anfangs verlor ich damit viel Gewicht, da der Körper bei vielen Kilos schnell Wasser verliert und die Verdauung noch auf Hochtouren läuft. Der Körper war einen höheren Energieumsatz gewohnt. Es muss auch immer beachtet werden, dass je weniger man wiegt, umso weniger ist der Grundbedarf an Energie. à Das Abnehmen verlangsamt sich.
Es kam der Punkt an dem nicht mehr viel ging. Der Punkt, an dem viele Menschen mit der Diät aufhören und der Jojo-Effekt einsetzt.
Hier wurde der innere Schweinehund zum Kampf gebeten.


Sport
Die innere Einstellung wurde doch auf Sport gestellt. Ich hatte auch anfangs eine Abneigung. Doch ich testete einige Fitnessstudios und wurde bei http://www.tsc-dresden.de/ sehr gut beraten.
Mit mir wurde eine Fitnessanalyse durchgeführt, wo ich auch meinen Körperfettanteil sehen konnte. Ja dieser Wert motivierte mich. Wenn man bedenkt 33 Kilo reines Körperfett ist schon hart. Ich begann zusätzlich zu meinem Ernährungsplan anfangs mit viel Ausdauertraining. Laufband, Fahrrad und Les Mills Kurse. Da bin ich ziemlich ins Schwitzen gekommen. Jetzt bin ich soweit, dass ich auf Kraft-Ausdauer trainiere.
Was denkt Ihr? Durch den regelmäßigen Sport kann ich wieder mehr essen, ohne große Angst zu haben. Ich beachte nur eine Kleinigkeit. Kalorien zählen und ausgewogen ernähren.

Polan

Schüler

  • »Polan« ist weiblich

Beiträge: 137

Registrierungsdatum: 9. Juni 2017

Wohnort: Duisburg

Beruf: VfA

  • Nachricht senden

32

Freitag, 9. Juni 2017, 22:30

Ich bin mir auch sehr unsicher wenn es darum geht..ich meine der Jo-Jo Effekt kann auf jeden Fall zurück kommen. Der Körper gewöhnt sich ja dran, die Shakes zu trinken und wenn man dann damit aufhört, kann ich mir schon vorstellen, dass man wieder zunimmt.

Ich zum Beispiel habe hier gelesen, dass ich bald eine körperliche Veränderung haben werde, hoffe dass es was mit dem abnehmen zutun hat :d

Denke, dass gesunde Ernährung und Sport schon ausreichend ist.

crystal39

Anfänger

  • »crystal39« ist weiblich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 29. Juni 2017

Wohnort: Wien

Beruf: Sekretärin

  • Nachricht senden

33

Freitag, 30. Juni 2017, 12:09

Hallo Macarena,

also gesund abnehmen ist gar nicht so kompliziert. Du musst dich nicht einmal auf leckere Sachen verzichten ;) . Du sollst bloß aufpassen, welche Lebensmittel du zu welchem Zeitpunkt verzehrst. In der Früh kannst du eigentlich alles essen, was du möchtest, denn dein Körper braucht morgens viel Energie. Zum Mittagessen stehen auch viele leckere Lebensmittel zur Verfügung....es kommt halt darauf an, was du gerne isst. Ich empfehle vor allem Fisch, oder Hühnerfleisch (aber gegrillt) mit Reis oder mit gekochten Kartoffeln. Was ich besonders gut finde...sind Smoothies. Mit diesen Getränken kannst du viel experimentieren. Du kannst viele Mixgetränke nach deinem Geschmack zubereiten. Das Beste daran ist, dass Smoothies sättigen und sie sind auch noch gesund, also du wirst keinen Hunger haben, wenn du sie tagsüber trinkst, ohne zuzunehmen.

34

Montag, 10. Juli 2017, 12:33

Es liegt wirklich alles nur an der richtige Ernährung. Man muss nicht unbedingt Sport machen um abzunehmen.

35

Montag, 14. August 2017, 12:22

Ohne Sport dauert es aber oft doppelt bis dreimal solange. Und wenn es nur ein wenig Gymnastik ist. Dafür reicht schon ein einfacher Gymnastikball mit dem man viele Übungen machen kann.

Milly

Schüler

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 25. Januar 2018

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 15. April 2018, 13:05

Also, es gibt wirklich viele Wege gesund abzunehmen, doch ich persönlich bin der Meinung, dass man darüber nicht diskutieren kann. Es ist viel besser, wenn jeder seine Erfahrung damit teilt und wenn sich jemand später dafür interessiert, kann er es locker machen.


Ich z. B. habe mit Tanzen sehr viel abgenommen, deswegen kann ich das empfehlen. Doch dafür muss man sich wirklich viel Mühe geben und auch einen guten Tanzkurs besuchen. Selbst ich habe eine auf https://swingstep.com/was-ist-lindy-hop/ gefunden und konnte somit sehr gut zurechtkommen.
Wer dafür interessiert ist, kann er es einfach checken und sich darüber schlaumachen.


Grüß!

haraldwintzen88

unregistriert

37

Montag, 23. April 2018, 00:56

Es gibt viele Möglichkeiten, um gesund abzunehmen. Wichtig hierbei ist, dass man langfristig denkt und sich so nicht auf wohlmöglich ungesunde Abnehmmethoden einlässt. In dem Blog von https://www.abnehmen-zum-idealgewicht.de gibt es einige sehr hilfreiche Infos.

Ähnliche Themen

Thema bewerten

Werbung © CodeDev