Sie sind nicht angemeldet.

edenkuhn

Anfänger

  • »edenkuhn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 24. März 2017

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. November 2017, 12:02

Bewerbungsphase!

Hey Leute,

momentan mach ich noch mein Abi, werde schon nächstes Jahr im Sommer fertig sein. Wir werden von unseren Lehrern von total oft bequatscht und beraten uns schon zu Bewerben und so viele Bewerbungen wie möglich loszuschicken. In gewisser weiße haben sie ja recht.. aber es liegt ja fast noch 1 Jahr dazwischen! Wir haben doch wohl genug Probleme mit den ganzen Klassenarbeiten und unseren Noten! Dann ist das doch noch etwas zu früh? :D..
Naja, jedenfalls wollte ich euch fragen wie ihr euch auf die Bewerbungsphase vorbereitet habt und was ihr dafür alles gemacht habt. Nicht im Sinne des Lebenslaufes oder des Bewerbungsschreiben, sondern eher wie ihr nach Plätzen gesucht habt.
Freue mich auf eure Hilfe!

Gruß edenkuhn

DieMaria

Anfänger

  • »DieMaria« ist weiblich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 3. November 2017

Wohnort: Plauen

Beruf: Friseurin

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. November 2017, 18:13

Darf ich davon ausgehen,dass du studieren möchtest? Hier kommt es ganz auf deinen Studiengang an. Bei den meisten Unis kannst du heutzutage eine Online-Bewerbung durchführen und ergänzend musst du dann einfach eine beglaubigte Kopie deines Abizeugnisses hinschicken. Falls dein Studiengang schnell voll ist oder die Uni auf ihrer Seite darauf hinweist, dass die Bewerbung schon vor ende Des Sommersemesters oder gar noch eher benötigt wird, schickst du am besten alle Zeugnisse aus der Sekundarstufe II an die Uni. Manchmal geben diese online auch an, welche Zeugnisse benötigt werden. Ich habe auch schon davon gehört, dass so manches Endjahreszeugnis der 10. Klasse benötigt wird :D
Trying to define yourself is like trying to bite your own teeth. - Alan Watts

Masphey

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 23. November 2016

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. November 2017, 09:28

Wenn es rein um die Stellensuche geht, würde ich dir auch Vorschlag die ganzen Online-Portal durch zu schauen.
Um kurz der Aussage von @DieMaria etwas hinzuzufügen, auch wenn du Online deine Bestätigung einholen kannst, muss mann immer noch Bierfumschläge losschicken mit deinen ganzen Bewerbungsunterlagen. Das war vor vor ein Paar Jahren noch so :D bin mir mittlerweile nicht mehr ganz so sicher.
Aber wie gesagt, Online-Portale durchstöbern! So gut wie jedes Unternehmen bevorzugt eine Bewerbung via E-Mail :)

Capper1943

Anfänger

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 9. November 2016

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. November 2017, 12:19

Weil wir gerade von Online-Portale haben, das wäre einer hier: azubify.de.
Denke mit dem wärst du für den Angang sehr gut bedient. Es gibt Unternehmen, die auch noch alle Unterlagen in Papierform haben wollen. Aber das sind eher dann Kleinunternehmen. EIn Weltkonzern, wie die ganzen Autobauer, nehmen meines Wissens nach, gar kein Papier mehr an. Da kommen teilweise 20.000 Bewerbungen eingetrudelt. Die Post wäre alleine deswegen erschöpft. Du kannst dich ja auch schlau machen. Wenn du die online bewerben kannst und dann ist da ein Account den du erstellen musst. Da brauchst du in der Regel nichts in Papierform. Einfach zum Gespräch deine Unterlagen mitnehmen. Unternehmen die sowas nicht haben, da kannst du was schicken. Außer es steht dran, dass die es elektronisch haben wollen. Es gibt eben solche und solche.

Randler

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 3. April 2017

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. November 2017, 00:05

Hi edenkuhn!

Glaube mir, es ist nie zu früh, um sich auf eine Stelle zu bewerben, auch wenn du noch mitten in deinem Abi bist. ;)
Die meisten Arbeitgeber sortieren die Bewerbungsunterlagen schon ein halbes oder ein Jahr vor der Besetzung der Stelle aus.
Ich würde ebenfalls danach schauen, deine Unterlagen durch besuchte Seminare oder Coachings aufzubessern.
Auf der Seite https://zugspitzakademie.de/ gibt es zum Beispiel NLP Seminare, mit denen du wichtige Fähigkeiten verbessern kannst und sie anschließend bescheinigen lassen kannst.

Grüße Randler

edenkuhn

Anfänger

  • »edenkuhn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 24. März 2017

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. November 2017, 09:38

Hallo Leute,
vielen Dank für die ganzen hilfreichen Antworten.
Werde nun diese Woche jeden Tag nach der Schule ein paar Stellen raus suchen und mich dann ans Schreiben setzen.
Nur leider gibt es noch so ein kleines Problem, dass ich sehr unkreativ bin, was das Schreiben angeht.
Habt ihr vielleicht noch Tipps für mich, die ich in meine Bewerbung einbauen könnte. Damit es nicht all zu trocken wird?
Wünsche euch einen guten Start in die Woche!

Gruß edenkuhn

DieMaria

Anfänger

  • »DieMaria« ist weiblich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 3. November 2017

Wohnort: Plauen

Beruf: Friseurin

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. November 2017, 10:15

Hallo Leute,
vielen Dank für die ganzen hilfreichen Antworten.
Werde nun diese Woche jeden Tag nach der Schule ein paar Stellen raus suchen und mich dann ans Schreiben setzen.
Nur leider gibt es noch so ein kleines Problem, dass ich sehr unkreativ bin, was das Schreiben angeht.
Habt ihr vielleicht noch Tipps für mich, die ich in meine Bewerbung einbauen könnte. Damit es nicht all zu trocken wird?
Wünsche euch einen guten Start in die Woche!

Gruß edenkuhn
Nun, wenn du beispielsweise deine Stärken und Schwächen in der Bewerbung nennst, dann stütze diese auf Beispiele aus vorangegangenen Situationen deines Lebens. Beispielsweise Stärke Teamarbeit: "In der Schule war ich immer sehr erfolgreich in Gruppenarbeiten, weil ich mich in ein Projekt als Teil einfügen und auch andere zur Mitarbeit motivieren konnte."
Je weniger du darüber grübelst, sondern einfach schreibst, umso ehrlicher klingt es in der Regel dann auch. :D
Trying to define yourself is like trying to bite your own teeth. - Alan Watts

jokerssy

Anfänger

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 17. Juli 2017

  • Nachricht senden

8

Freitag, 1. Dezember 2017, 13:56

Was möchtest du denn machen? Studieren, Arbeiten, Ausbildung? Vielleicht wären ja auch Seminare etwas zum Überbrücken. Schau mal, so etwas meine ich: wbsakademie.de/seminare/

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jokerssy« (6. Dezember 2017, 13:40)


Thema bewerten

Werbung © CodeDev