Sie sind nicht angemeldet.

fanille

Schüler

  • »fanille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 12. Juli 2016

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Januar 2018, 21:18

Frostbeule im Zwiespalt

Hallo,

ich bin zugegeben eine richtige Frostbeule. Im Winter läuft die Heizung bei uns eigentlich im Dauerbetrieb, aber vor kurzem kam die wortwörtliche Rechnung dafür. Die Kosten sind deutlich höher ausgefallen als wir es gewohnt sind und jetzt weiß ich nicht so recht weiter.
Kann es sein, dass wir etwas umgestellt haben und deshalb mehr Energie gebraucht wird, weil sonst habe ich eigentlich auch immer so geheizt und die Kosten waren deutlich geringer. Bin kein Experte was Heizkörper anbelangt, Hilfe ?(

2

Mittwoch, 10. Januar 2018, 13:55

Du solltest darauf achten, dass die Räume niemals ganz auskühlen. Wenn Du nicht zu Hause bist, kannst Du die Heizung zwar runterdrehen, aber niemals ganz aus. Die Wände können dann auskühlen und das komplette aufheizen dauert dann viel länger und verbraucht deutlich mehr Energie.

Ansonsten kann es natülich auch an defekten Fensterdichtungen liegen. Bei älteren Fenstern kann das schon mal passieren. Ich hatte mal eine Wohnung, da konnte man richtig fühlen, das kalte Luft hineinkommt. Nachdem wir dann die Dichtungen ausgetauscht haben, war es deutlich besser und die Wohnung war auch viel schneller warm.

Toastie

Schüler

  • »Toastie« ist weiblich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 13. Juli 2016

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:05

Die Kosten sind vielleicht zum Teil deshalb höher, weil die Preise auch regelmäßig steigen. Wir mussten auch etwas mehr zahlen, aber deutlich mehr würde ich nicht sagen.
Beim Thema heizen sollte man wirklich auf einige Faktoren achten. Zum einen muss man richtig lüften. Man sollte mehrmals täglich Stoßlüften. Einfach für 5 bis 10 Minuten die Heizung runter drehen und Fenster öffnen. Zum anderen darf man die Heizkörper nicht zustellen, denn ansonsten geht ebenfalls Wärme verloren. Es gibt noch viele andere Faktoren, wie auf http://www.heizkoerper-wissen.de/ beschrieben.
Sollte alles nicht zutreffen, dann sollte man den Heizkörper eventuell entlüften oder aber auch austauschen, falls alles nicht helfen sollte.
Man weiss nie, was daraus wird, wenn Dinge verändert werden. Aber man weiss auch nicht, was daraus wird, wenn sie nicht verändert werden.


:rolleyes:

Thema bewerten

Werbung © CodeDev