Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Solarium Sonnenstudio Sonnencreme Deutschland Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sternchen

Anfänger

  • »Sternchen« ist weiblich
  • »Sternchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 5. Juni 2010

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Juni 2010, 18:34

Haftet der Besitzer des Sonnenstudios oder der Mitarbeiter??

Hallo an Alle,

ich hab ein furchtbares Problem.

Ich arbeite als Aushilfe in einem Sonnenstudio. Nun ist mir ja bekannt, dass ich Minderjährige nicht sonnen lassen darf.
Aus dem Grund lasse ich mir immer den Personalausweis von Leuten zeigen, die so aussehen als könnten die keine 18 sein oder wenn ich mir nicht sicher bin ob die 18 sind. Dabei lasse ich auch niemals den Schülerweis gelten, denn den kann ja jeder selbst fälschen sondern nur Führerschein, Perso oder Reisepass.

So. Nun zum Problem. Vorgestern hatte ich eine Kundin bei der ich mir vom Aussehen her sicher war, sie wäre über 18. Sie hatte auch einen dunklen Hauttyp und halt eine gute Bräune.
(Um sich den Hauttyp besser vorstellen zu können möchte ich dazu schreiben, dass sie Zigeunerin ist. Und das soll jetzt in keinster Weise politisch oder ethisch unkorrekt klingen)

Am nächsten Tag kam sie mit ihrer Mutter ins Studio als meine Kollegin da war. Die Mutter war nach Angaben meiner Kollegin total aufgebracht warum ihre angeblich erst 14 Jährige Tochter ins Solarium durfte. Und angeblich soll sie sich dabei ganz schlimm verbrannt haben. Das Mädchen stand nur daneben und hat nichts gesagt. Sie hatte ein Spaghetti-Trägertop an und hatte außer ein klein wenig geröteter wangen keinerlei Verbrennungsanzeichen. Nun wollte die Mutter mit ihr danach zum Arzt gehen und ein Gutachten erstellen lassen und uns dann verklagen.

Tja. Das ist wirklich dumm gelaufen. Ich meine, ich bin immer gnadenlos zu unter 18 jährigen und würde sie niemals sonnen lassen.Ich frage wirklich ständig nach den Ausweisen. Dass ich sie so falsch eingeschätzt habe, tut mir furchtbar leid.

Meine Kollegin meinte auch zu mir, dass sie niemals aussah wie 14. Denn das ist schon extrem.

Aber nun würde ich gerne wissen, ob ihr wisst wie meine Rechtslage ist, falls es zur Anzeige kommen sollte.
Werde dann ich dafür haften müssen oder der Besitzer des Sonnenstudios?
Ich bin Studentin und arbeite da nur zweimal die Woche nebenbei und könnte es mir niemals leisten 50.000 € Strafe zu zahlen.

Keine Ahnung, was ich nun tun soll.

lg, Sternchen

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 4. Mai 2010

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Juni 2010, 19:22

RE: Haftet der Besitzer des Sonnenstudios oder der Mitarbeiter??

HI,
erst ein Mal, würde ich sagen, dass die Mutter (Zigeunerin) etwas Geld nebenbei verdienen möchte!

zu Haftungsfrage: jeder Solariuminhaber soll/ muss eine Betriebshaftpflich haben, die in solchen Fällen in Anspruch genommen werden kann.

In meinen Augen hast du nicht grobfahrlässig gehandelt! Wenn der Solariuminhaber keine Warnhinweise (sonnen unter 18 nicht gestattet, oder ä.) im Studio hat, hat er selbst grobfahrlässig gehandelt!

an deiner Stelle würde ich mir keine Gedanken machen, rede mit dem Besitzer/ Chef und frage ihn, wie er diese Angelegenheit bewertet.

Gruß
Solarium_0.3

Sternchen

Anfänger

  • »Sternchen« ist weiblich
  • »Sternchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 5. Juni 2010

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. Juni 2010, 19:41

RE: Haftet der Besitzer des Sonnenstudios oder der Mitarbeiter??

Hi,

dankeschön für die Antwort.

Ich denke auch, dass die Mutter versucht damit Geld zu machen.

Also meinen Chef habe ich am nächsten Tag auch gesehen, der meinte nur zu mir, dass ich halt immer nach den Ausweisen fragen soll. Das hab ich ja auch immer getan aber nun selbst wenn die Leute wie 30 aussehen. Ich gehe kein Risiko mehr ein.

Der Inhaber hatte keinerlei Warnhinweise aufgehängt. An dem Tag als ich von dem Besuch der Mutter der Kundin erfahren habe, habe ich selbst zu Hause zwei Warnhinweise ausgedruckt und im Studio aufgehängt.

Das ist zwar Aufgabe des Chefs aber der lässt sich nur sehr selten blicken.

Warum ich jetzt doch Angst bekommen habe, war die Tatsache, dass meine Studioleiterin (nicht die Besitzerin) heute zu mir meinte, dass ich dafür haften müsste da der Chef mir ja schonmal erklärt hatte, dass wir Leute, die nicht aussehen wie 18 nach dem Ausweis fragen sollen und er somit aus dem Schneider wäre.

Diese Aussage fand ich heute unglaublich, da ich bisher davon ausgegangen bin, dass ich im rechtlichen Sinne nur die Vertretung für den Chef bin.

Falls ich ihn irgendwann in den nächsten Monaten mal wieder sehen sollte, frage ich ihn noch einmal. Aber ehrlich gesagt finde ich das ganze ziemlich daneben.
Wobei ich dort niemals unterschrieben habe, dass ich dort überhaupt angestellt bin.

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 4. Mai 2010

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. Juni 2010, 20:05

RE: Haftet der Besitzer des Sonnenstudios oder der Mitarbeiter??

Rein rechtlich gesehen, ist der Chef oder Personal eines Sonnenstudios nicht befugt nach einem amtlichen Dokument zu fragen! Dazu gibt es keine rechtliche/ gesetzliche Befugnis

eine andere Frage: Wenn du jemanden siehst, der sehr jugendlich (unter 18) aussieht und ein Auto fährt, darfst du ihn auffordern, dir den Führerschein sowie Fahrzeugschein zu zeigen?

Gruß
Solarium_0.3

Sternchen

Anfänger

  • »Sternchen« ist weiblich
  • »Sternchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 5. Juni 2010

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. Juni 2010, 20:35

RE: Haftet der Besitzer des Sonnenstudios oder der Mitarbeiter??

Okay, das ist ja interessant.....und wie soll man dann das hier einhalten? Wie kann man dann ordnungsgemäß handeln?

§ 4 NiSG Nutzungsverbot für Minderjährige - Die Benutzung von Anlagen nach § 3 zur Bestrahlung der Haut mit künstlicher ultravioletter Strahlung in Sonnenstudios, ähnlichen Einrichtungen oder sonst öffentlich zugänglichen Räumen darf Minderjährigen nicht gestattet werden.

Zitat

eine andere Frage: Wenn du jemanden siehst, der sehr jugendlich (unter 1cool aussieht und ein Auto fährt, darfst du ihn auffordern, dir den Führerschein sowie Fahrzeugschein zu zeigen?


Ich denke nicht, dass ich das darf. Nur beispielsweise Polizeibeamte haben doch das Recht dazu. ;(

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 4. Mai 2010

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. Juni 2010, 21:02

RE: Haftet der Besitzer des Sonnenstudios oder der Mitarbeiter??

Dieses Gesetz ist auch eindeutig! Nur die Ausführungen zu dem Gesetzt hat der Gesetzgeber noch nicht verabschiedet.... dazu sag eich nur: Deutschland!

bei den Ausführungen werden unter andern: SB Studios, Hotels, O,3- Bestrahlung usw. geregelt...

Als Beispiel, wer fragt den Benutzer, ob er 18 ist in einem SB Studio? Im Süddeutschen Raum gibt es 80% SB

Gruß
Solarium_0.3

Thema bewerten

Werbung © CodeDev