Sie sind nicht angemeldet.

Zhi

Anfänger

  • »Zhi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2016

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Oktober 2016, 21:56

Haarausfall

Hallo,

in letzter Zeit bemerke ich, dass mir vermehrt meine Haare ausfallen. Ich verliere einfach überall Haare und wenn ich meine Haare wasche sind in der Wanne massig Haare vorzufinden. Das beunruhigt mich doch etwas. Auf http://www.haarausfall-guide.de/ habe ich gelesen, dass ein Haarausfall von 80 - 100 Haaren täglich normal ist. Aber wie stellt man die Menge fest? Ich kann ja keine Strichliste der tägl. verlorenen Haare machen. Wie merkt man, dass der Haarausfall nicht mehr im normalen Rahmen liegt?

LG

Toastie

Schüler

  • »Toastie« ist weiblich

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 13. Juli 2016

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. November 2016, 08:51

Tatsächlich, durch sammeln und anschließendes zählen!
wie willst du es denn sonst rausbekommen?
Man weiss nie, was daraus wird, wenn Dinge verändert werden. Aber man weiss auch nicht, was daraus wird, wenn sie nicht verändert werden.


:rolleyes:

Pepito

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 6. Juni 2016

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Dezember 2016, 08:07

Naja, ich würde da wohl eher zum Arzt gehen. Dieser kann feststellen ob du an Haarausfall leidest. Es ist ja nicht so, dass du jedes Haar was du tagsüber verlierst auffangen kannst um anschließend nachzuzählen.

Bei mir fing der Verlust von Haaren mit ca. 25 an. Der Arzt meinte es handelt sich bei mir um erblich bedingten Haarausfall. Nachdem ich diverse Tabletten und Mittelchen ausprobiert habe und nichts geholfen hat, habe ich mich für eine Haartransplantation entschieden. Ergebnis: Ich bin super zufrieden! Ich weiß nun nicht aus welcher Ecke Deutschlands du kommst. Ggf. schaust du aber mal auf http://hair-clinic-med.de/. Die haben verschiedene Standorte in D. Möglicherweise gibt es auch einen in deiner Nähe.

Capper1943

unregistriert

4

Montag, 19. Dezember 2016, 10:24

Haarausfall

Das aufheben und zählen ist doch viel zu mühsam und wahrscheinlich ungenau, denn man kann haare werden ja schon vom abfluss verschlungen :D
Kenn mich da leider nicht so gut aus.. habe allerdings das gleich problem.. ;(

sunny-boy

Schüler

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 6. August 2012

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Dezember 2016, 12:54

Ich kann echt nur empfehlen, dir Ratgeber durchzulesen. Zum Beispiel diesen hier: Haarausfall was Tun? Da sind gut recherchierte Beiträge dabei, die wirklich hilfreich sind. Wünsche dir noch viel Glück.

Giles

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2016

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Dezember 2016, 13:35

Ich halte nichts von Transplantationen oder irgendwelchen Medikamenten gegen Haarausfall. Wenn's soweit ist, dass es nicht mehr schön aussieht, sollte man einfach dazu stehen oder sich die Haare komplett abrasieren. Comb-over-Glatzen sehen dann doch eher lächerlich aus.
Ich kam, sah und vergaß was ich vor hatte.

Bleervan

unregistriert

7

Mittwoch, 4. Januar 2017, 11:15

Hallo Zhi,

ich würde da auch zu einem Arzt gehen und ihm dein Anliegen schildern, vielleicht ist es ja durch Stress oder flsche Ernährung oder andere Umstände. Da kann dir dein Arzt dann helfen.

VG bleervan

Joleen

Fortgeschrittener

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 24. September 2014

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Januar 2017, 10:31

Hallöchen,

tut mir leid für die die unter Haarausfall leiden. :(

Ich kann zudem aber eine Seite empfehlen und zwar http://www.ac-therapie.de/ !


Dort findet man alles was man zu Haarausfall wissen sollte.
Vor allem die Ursachen, es gibt viele verschiedene Ursachen bei Haarausfall.
Deswegen sollte man dem erstmal auf den Grund gehen.


Viele Grüße und alles Liebe

Thiskence

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 31. Januar 2017

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Februar 2017, 15:16

gibt doch extra shampoo dagegen ist halt nur teilweise bisschen teuer

Maluka

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 1. Februar 2017

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. Februar 2017, 18:07

Guck mal bei https://www.alopezie.de die haben eine tolle Community.

MrsBrownie

Anfänger

  • »MrsBrownie« ist weiblich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 2. November 2015

Wohnort: Dresden

Beruf: Bürokauffrau

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 14. Februar 2017, 08:42

Hast du mal von der Briefumschlag-Methode gehört? Damit kann man das Ausmaß des Haarausfalls ganz gut abschätzen. Ich habe es selber auch schon mal gemacht und feststellen müssen, dass es bei mir über das normale Maß hinausging. Ich war ziemlich geschockt und saß dann auch schnell im Wartezimmer meines Dermatologen. :S

Ich habe fünf Tage lang meine ausgefallenen Haare, die ich im Waschbecken, auf dem Boden, auf der Bürste gefunden habe, gesammelt. Diese dann in einen Briefumschlag gesteckt und grob nachgezählt.

Wenn deine Haardichte sich nicht verändert und das Haar gesund weiter wächst, würde ich vorerst nicht in Panik verfallen. Wenn plötzlich ganze Büschel ausfallen oder der Scheitel sichtbar ausdünnt, dann kann man oft von einem Haarausfall ausgehen. Über die Ursachen von Haarausfall bei Frauen kannst du hier noch was lesen: http://www.supermillionhair.de/Haarausfa…fall-bei-Frauen

Ich habe ich gelesen, dass ein Haarausfall von 80 - 100 Haaren täglich normal ist.
Ja genau, ein Haarverlust von bis zu 100 Haaren am Tag ist normal. Ich finde das klingt erstmal viel, aber ist es gar nicht, wenn man überlegt, dass ein Mensch durchschnittlich 90.000 bis 150.000 Haare auf dem Kopf hat.

Alles Gute dir :)

hans88

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2017

  • Nachricht senden

12

Freitag, 1. Dezember 2017, 11:19

Also ich würde sie sammeln und auf jedenfall zählen oder zumindestens schätzen.
Wenn es plötzlich so viel ist dann würde ich mal Rekapitulieren was sich in der Zeit geändert hat?
Hast du die Ernährung umgestellt oder machst du eine Diät?
Auf dem Gesundheit Portal findest du gute Beiträge die dir helfen können.
Du solltest auf jeden Fall auch einen Arzt aufsuchen und dich beraten lassen.
Ein Großes Blutbild kann auch nicht schaden, vielleicht siehst du dann ob dir bestimmte Vitamine fehlen.
Ich hoffe das es nicht erblich Bedingt ist, denn da kann man leider nicht so viel unternehmen.

13

Mittwoch, 18. Juli 2018, 20:31

Ich meine, dass es so Maßstäbe gibt, an denen man erkennt, ob der Haarausfall noch im rahmen liegt oder nicht. Sicher bin ich mir aber nicht, schau doch mal hier nach ( https://biohairclinic.com/haartransplantation-tuerkei-forum/ ), ich bin mir sicher, die können dir helfen!

poguisos

unregistriert

14

Donnerstag, 19. Juli 2018, 08:15

Ja das ist ein Problem, dass ich selbst habe... werde morgen zum Arzt gehen

TristanAlex

Anfänger

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 29. Mai 2017

  • Nachricht senden

15

Samstag, 6. Oktober 2018, 10:59

Haarausfall

Grundsätzlich ist es schon normal, dass man täglich Haare verliert, der eine mehr der andere weniger. Wenn Du das Gefühl hast, der Haarausfall nimmt zu, dann lass das von einem Arzt abklären. Ansonsten kannst Du auch mal hier unter Hilfe bei Haarausfall auf der Website von meinehaartransplantation.net nachlesen, da kann man viele Tipps und Infos auf der Seite finden.

lg

kimeeeh

Anfänger

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2018

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 23. Oktober 2018, 11:41

Wenn du denkst, es ist zu krass , dann würde ich einen Arzt aufsuchen!

Brownie

unregistriert

17

Freitag, 2. November 2018, 12:55

Hallööllle, ich habe genau das gleiche Problem..
ich war erst beim Hausarzt, der dann einen Bluttest gemacht hat, der mich ganze 80 Euro gekostet hat... zudem ist da nicht mal was bei rausgekommen. Dann bin ich zum Hautarzt, der meine Kopfhaut für nicht beschädigt dignostizierte. Eine Haaranalyse hat sie mir abgeraten, da sie dann vorne und hinte jeweils 50 Haare rausziehen muss, was sehr weh tut und auch zu kleinen Glatzen an den Stellen bis die Haare nachwachen führen kann... Sie meinte ich soll 10 Tage meine Haare in einer Tüte sammeln und sie ihr dann mitbringen. Dann könnte sie abwegen wie viel ich verliere. Danach war ich noch beim Frauenarzt und habe einen Hormontest gemacht bekommen. Was letztendlich auch mein Haarausfall erklärt hat.

...Was du aber wissen solltest, wir Menschen verlieren (nicht alle, aber manche) wie die Tiere auch in verschiedenen Jahreszeiten die Haare. Was aber nicht schlimm ist. Meist passiert das im Herbst und Winter. Hierbei wird aber nichts passieren.
Wenn du googelst, findest du jeden Grund, der für Haarausfall verantworlich sein kann.
Informier dich einfach mal.. vielleicht hast du einfach viel Stress oder hast du dir vielleicht vor kurzem die Haare gefärbt, blondiert..
Ich hoffe ich konnte dir helfen. :thumbsup: :thumbsup:

SimonB80

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 6. November 2018, 11:10

Haarausfall

Starker Haarausfall kann wirklich sehr viele Ursachen haben: Stress, falsche Ernährung, falsche Haarpflege, erblich bedingt, Hormonschwankungen - solange man nicht weiß, woran es wirklich liegt, kann man da nur wenig machen. Solltest also Ursachenforschung betreiben. Ansonsten kannst Du auch mal hier nachlesen, wenn Du Hilfe und Fragen bei Haarausfall hast, auf der Seite berichtet eine Frau über Ihre Erfahrungen, wirklich ganz interessant und hilfreich. lg

SannyT

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

  • Nachricht senden

19

Montag, 18. Februar 2019, 16:52

Haarausfall

Du wirst keine andere Möglichkeit haben als die Haare zu sammeln ... eventuell sammelst mal über ein paar Tage und nimmst die Haare dann auch mal mit zum Arzt, um abklären zu lassen, ob der Haarausfall natürlich ist oder nicht. Ansonsten kannst Du Dich auch mal auf den Seiten von beautytravels24.de informieren, da findet man viele wertvolle Tipps und Infos - das ist ein Spezialist für die Haartransplantation Türkei - absolut empfehlenswert. Mein Freund hat sich da auch weiterhelfen lassen.

Alles Gute!

Smartgo

Anfänger

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 19. September 2018

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. März 2019, 10:20

Ich würde an deiner Stelle mal zum Arzt gehen. Gerade Haarausfall kann viele Ursachen haben. Ich selbst habe jahrelang Spliss gehabt. Das Spliss entfernen war jedoch mit Hilfe eines Splisstrimmer problemlos machbar. Ist natürlich auch immer zusätzlicher Aufwand.

Thema bewerten

Werbung © CodeDev